Beerd Halle 1
Beerd Halle 2
Nostalgie-Hallenturnier in der alten Sporthalle
 
Den Freitag, 23.03. nutzten wir, um ein Abschiedsturnier-Turnier in der ALTEN Sporthalle, zu spielen. Dazu haben wir für einen Augenblick die gute alte Zeit wiederbelebt, eine Zeit in der das „Interne“ für jeden Fußballer im Ort ein Begriff und ein ‚Muss ich dabei sein‘ war.
In diesem Sinne haben wir auch die alten TEAM-Namen (nicht mehr alle alten Spieler!) „ausgegraben“ und an die Erinnerungen appelliert, wer war nochmal in welcher Mannschaft? Das hat dann ganz gut geklappt, obgleich die meisten Spieler zugelost wurden.
Etwa 30 AH-Kicker konnten der Verlockung nicht widerstehen, und wollten dabei sein, wenn der historische Titel ‚letzter Turniersieger der alten Sporthalle‘ auf ewig vergeben wurde. 
Aber der Titel musste erst verdient werden, denn die Halle hat uns ein letztesmal bewiesen, dass Sie wehtun kann. Der Boden ist nach wie vor stumpf, das Bandenspiel verlangt nach mehr Kondition, und Handballtore sind schwerer zu treffen. Kurz gesagt, wir gaben unser Bestes und waren hinterher erledigt!

v.l. Josef Heine, Mirko Meinel, Alexander Dier, Achim Vogel, Carsten Münch

Gespielt wurde in 2 Gruppen mit 3 Mannschaften, mit Halbfinale und Platzierungspielen. In keiner Partie wurden Geschenke verteilt, um jeden Zentimeter wurde gekämpft, auch das 11er-Schießen wurde mehrmals notwendig, aber jede Partie musste mit einem - besseren oder glücklicheren - Sieger enden. Und so ging’s insgesamt aus:
6. Platz: Aktiv 1
5. Platz: AH
4. Platz: Don Promillos
3. Platz: Piranhas
2. Platz: Aktiv 2
1. Platz und Titelträger ‚letzter-Turniersieger-der-alten-Sporthalle‘: Treters
Und dann fand noch ein Titel seine Träger. Unser aller Hermann Beck, seinerzeit Mittelfeldmotor und Garant vieler Siege der Aktiven, darf sich mit ‚letzter-verschossener- Elfer-in-der-alten-Halle‘ schmücken. Na bitte Hermann, besser so einen als gar keinen!
Ein SpAuch Aktive haben nach ihrem Training vorbeigeschaut d.h. nicht nur geschaut…
Es waren wieder viele fleißige Hände am Werk, die diese Veranstaltung überhaupt möglich machten. Allen sei gedankt, ohne Euch geht’s nicht, mit Euch macht’s Laune. Besonderen Dank dem „Hausel“ Rene, der hat an einigen Ecken mitgeholfen, dass alles passt.
aß war‘s und ein g‘scheites Fest allemal, und das ist doch das Wichtigste!
TSV Logo klein neu
Aktualisierung:
30.03.2018
by R. Hepp

Abbruchturnier

TSV Eriskirch - Abt. AH

.

Archiv:
2016 2017
Training:
mittwochs
19:00-20.30
Statistik

Kontakt